Jahresarchiv 2015

Kirche – Altar – Orgel -Sanierung

Im Jubiläumsjahr 2014 zur 400. Feier der Einweihung des Baxmann-Altars und der Dreieinigkeitskirche hatten wir zu Spenden für den Erhalt des Altars, der Orgel sowie der Kirche selbst aufgerufen. Es ist einiges an Spenden zusammen gekommen. Insgesamt waren es ca. 30.000 Euro. Für diese Unterstützung sind wir von Herzen dankbar! Der Kirchengemeinderat hatte sich dann … weiter lesen

veröffentlicht am 3. Dezember 2015

Impressionen Erntedank in der Dreieinigkeitskirche

Erntedank ist in der Dreieinigkeitskirche Allermöhe-Reitbrook meist auch ein musikalisches Ereignis. So auch in diesem Jahr wieder. Die Kantorei der Kirchengemeinde hat gesungen. Der Marschländer Posaunenchor hat den Gemeindegesang kräftig unterstützt. Und Herr Schübel hatte sich etwas besonderes ausgedacht: Teile der Liturgie wurden vom Chor gesungen und der Segenszuspruch des Gemeindesegens wurde in Musik und … weiter lesen

veröffentlicht am

Ehrenamtliche gesucht

Unterstützung für Flüchtlinge am Mittleren Landweg Während sich das Flüchtlingsquartier auf dem Gleisdreieck am Mittleren Landweg noch im Planungsstadium befindet, sind die Wohncontainer auf dem ehemaligen Park&Ride-Parkplatz am S-Bahnhof Mittlerer Landweg inzwischen errichtet. Letzteres ist eine sogenannte Not-Folgeunterkunft, bei der die Container jeweils mit zwei Personen belegt werden, nicht wie bei Erstauf- nahme-Einrichtungen mit vier … weiter lesen

veröffentlicht am

Neuer Gemeindebrief UNS KIRCH; Grußwort von Pastor Michael Ostendorf

Der neue Gemeindebrief UNS KIRCH für die Monate Dezember 2015, Januar und Februar 2016 ist erschienen (hier die Titelseite) und wird verteilt. Nachstehend das darin veröffentlichte Grußwort von Pastor Michael Ostendorf: Der Herr segne und behüte dich Die Tage, an denen ich dieses Grußwort bedenke, sind herbstlich. Die Sonne scheint, es ist kühl. Und obwohl … weiter lesen

veröffentlicht am

Wahl der neuen Kirchengemeinderäte Ende 2016

Alle sechs Jahre wird das Gremium gewählt, das eine Gemeinde leitet. Früher sagte man „Kirchenvorstand“, heute   heißt   es   „Kirchengemeinderat“ (KGR). Auch wenn die Berufsbezeichnung „Pastor“, was auf Deutsch „Hirte“ bedeutet, die Vermutung nahelegt, dieser habe mit Schafen zu tun, so sind es doch in Wirklichkeit selbständige und mündige Bürger, aus denen eine Gemeinde besteht. Und … weiter lesen

veröffentlicht am

Pastor Ostendorf: Fragen zur geplanten Bebauung am Mittleren Landweg

Am Mittleren Landweg sind neben der Flüchtlingsunterbringung auf dem P&R-Platz und dem Gleisdreieck noch weitere Vorhaben in Planung. Es soll einen sogenannten „Masterplan Mittlerer Landweg“ geben. Pastor Michael Ostendorf hat sich deshalb am 11. November 2015 erneut mit einem offenen Brief an die politisch Verantwortlichen gewandt:   Michael Ostendorf, Pastor Ev.-Luth. Kirchengemeinde Moorfleet-Allermöhe-Reitbrook Allermöher Deich … weiter lesen

veröffentlicht am 14. November 2015

Bebauung am Gleisdreieck; offener Brief von Pastor Ostendorf vom 13.10.15

An den Leiter des Bezirksamtes Bergedorf Arne Dornquast Wentorfer Straße 38 21029 Hamburg Vorab per Email In Kopie: Senat der Freien und Hansestadt Hamburg Ev.-Luth. Kirchenkreis Hamburg-Ost: Pröpstin Ulrike Murmann Kommunalpolitisch Verantwortliche der Bezirkes Bergedorf Bergedorfer Zeitung Lieber Herr Dornquast, liebe Leserin, lieber Leser, nun bin ich schon gut eineinhalb Jahre Pastor der Ev.-Luth. Kirchengemeinde … weiter lesen

veröffentlicht am 23. Oktober 2015

„Unter jedem Dach ein…“ oder „die Kirche im Dorf lassen“

Spätestens seit dem Artikel in der Hamburger Morgenpost vom 8. Juni 2015 und dem folgenden „Interview“ mit Propst Claussen im Hamburger Abendblatt vom 12. Juni 2015 ist es in der Öffentlichkeit und damit auch in den Gemeinden angekommen, dass der Kirchenkreis Hamburg-Ost sich mit der zukünftigen Struktur unserer Kirche befasst. Im Hintergrund stehen dabei Hochrechnungen … weiter lesen

veröffentlicht am 4. September 2015

Die Marschlande haben gefeiert

…und wie! Das war ein richtig tolles Fest, das die Marschlande am 18. + 19.7.2015 dort im Kompetenzzentrum für Gartenbau und Landwirtschaft am Brennerhof in Moorfleet gefeiert haben. Zwei Tage randvoll mit Aktionen, Kultur und Kulinarischem. Der sonnige Samstag hatte in der Fuhrparkhalle Jazz vom Feinsten parat. Das Brackwasser Jazz Quartett spielte in drei Teilen … weiter lesen

veröffentlicht am

Die Bilder von Max Grunwald in der Dreieinigkeitskirche

Max Grunwald – Maler aus Berlin und bekennender Christ   Betritt der Besucher die Dreieinigkeitskirche, umfängt ihn zunächst der Eindruck eines einheitlichen, farblich abgestimmten Raumes einer alt-ehrwürdig barocken Dorfkirche. Bei näherem Hinsehen wird er allerdings an der Orgelempore und an der Predella (Sockel des Flügelaltars auf dem Altartisch) eine Reihe von moderneren, fast expressionistisch anmutenden … weiter lesen

veröffentlicht am 6. August 2015

Herbert Witt vertellt: Trina, een Menschenleben!

Trina is „Eene vun uns“, d.h. se wör „Eene vun uns“. Se is nämlich all langen nich mehr op düsse Welt. Eegentlich heet se je „Catharina“, man mi dücht, jedereen hett se dormols „Trina“ nömt. Wer se wör, dat hett mi unsere Dreeenigkeitskark in Allermoi verteilt. Wat se in eehr Leben dörchstohn musst und beleeft … weiter lesen

veröffentlicht am 4. August 2015

Neue Friedhofs- und Friedhofsgebührensatzungen

Die Friedhöfe der Ev.-luth. Kirchengemeinde Moorfleet-Allermöhe-Reitbrook haben eine neue Satzung sowie eine neue Gebührensatzung erhalten. Sie können hier eingesehen werden. Außerdem stehen sie als PDF-Dateien zum Herunterladen bereit. PDF-Dateien zum Herunterladen: Friedhof_Satzung Friedhof_Gebührensatzung  ——————————–   Friedhofssatzung für die Friedhöfe der Ev.-luth. Kirchengemeinde Moorfleet-Allermöhe-Reitbrook   Nach Artikel 25 Absatz 3 Ziffer 4 der Verfassung der Evangelisch … weiter lesen

veröffentlicht am 16. Juli 2015

Dat letzt Geleit

Bi mi tohuus heff ick twee swatte Zylinners, de wi af und an bi’t Theoterspeelen brukt. De gehörten mienen Opa und mienen Vadder to. Dor stoht sogor noch jem ehr Nomens in. Dat wör nich nödig, wieldatt de beiden den glieken Dötz harrn, nee, dat wör deswegens nödig, dormit se, wenn se ünnerwegens wesen sünd, … weiter lesen

veröffentlicht am 24. Juni 2015

Die 13. Bergedorfer Musiktage zu Gast in der Dreieinigkeitskirche

Unter dem Titel “Virtuose Barockmusik” gab es am 12.6.2015 um 19 Uhr ein wundervolles musikalisches Ereignis in der Dreieinigkeitskirche. Auf dem Programm standen Werke von Händel, Vivaldi, Purcell, J.S. Bach, C.-P.E. Bach und J.F. Fasch.  Ausführende waren: Michael Connaire, Tenor; Paulus van der Merwe, Oboe; Detlef Mathey, Flöte; Ruxandra Klein, Violine; Florian Paul, Violine; Andra … weiter lesen

veröffentlicht am 15. Juni 2015

Konzert des Kammerchors Rahlstedt

Der Kammerchor Rahlstedt unter der Leitung von Reinhard Piening Am 31.5.2015 hat der Kammerchor Rahlstedt in der Dreieinigkeitskirche Allermöhe-Reitbrook ein Konzert gegeben. Unter dem Titel „Verwandle uns, Frühling“ gab es Werke von Giovanni Perluigi da Palestrina, Othmayr, Donati, Morley, J.S. Bach, Schütz, Monteverdi C.P.E. Bach, F. Mendelssohn Bartholdy, Hindemith,, Rolle Hensel, Brahms und Miskinis. Die … weiter lesen

veröffentlicht am 13. Juni 2015

Eine neue Pastorin für die Vier- und Marschlande

Liebe Gemeinden in den Vier- und Marschlanden! Sie wundern sich vielleicht, dass ich Sie alle gemeinsam anspreche und fragen sich, wer das eigentlich ist, die Dame auf dem Bild? Mein Name ist Elisabeth Fischer-Waubke und seit dem 01. Februar 2015 bin ich als Regionalpastorin für die Gemeinden der Vier- und Marschlande tätig. Ich komme zu … weiter lesen

veröffentlicht am 16. Februar 2015

Vergnoigt wiehert de Amtsschimmel

In de Karkenböker vun Allermoi kann man nohlesen, datt de Hüüs hier an’n Diek in oole Tieden keene Huusnummern harrn. De Lüüd wohnten entweder „oberwärts“ orrer „niederwärts“ vun de Kark. Ok in Hamborg kreegen de Hüüs erst noh den grooten Hamborger Brand von 1842 Nummern. Dat güll ok för de Marschlann’n. Man tellte in Moorfleet, … weiter lesen

veröffentlicht am

Max Grunwalds Gemälde-Entwurf der Predella überreicht

Der Berliner Superindendent i.R. Eberhard Gutjahr hat am 05. Februar 2015  den vom Maler Max Grunwald 1953 geschaffenen Entwurf des Abendmahlsgemäldes auf dem Altar der Dreieinigkeitskirche an Pastor Michael Ostendorf überreicht. Möglich wurde dies durch Vermittlung von Pastor em. Hans-Jürgen Preuß. – zum Vergrößern  der Fotos bitte die Miniatur-Bilder anklicken –  

veröffentlicht am 6. Februar 2015