Rom sehen, hören und erleben – 8. Februar 2020

veröffentlicht am 22. Januar 2020

Eine musikalische Fotoimprovisation „Rom sehen…!“ So hatte Angelika Meyer ihre Gedanken zu Romreise im Oktober 2019 eingeleitet. Ihrem ausführlichen und persönlichen Bericht möchte ich nichts hinzufügen. Außer einem großen Dank an die ganze Gruppe, die sich so gemeinschaftlich auf dieses Abenteuer eingelassen hat. Gerne würde ich Bilder von Rom in besonderer Form zeigen. Zusammen mit … weiter lesen

ROM sehen und sterben?

veröffentlicht am 22. Januar 2020

Nein! Aber sehen? Ja! So waren meine Gedanken, als ich in der „Uns KIRCH“ Ausgabe Anfang des Jahres unter ALLGEMEINES die Ankündigung einer Rom-Reise las. Am 17. Januar fand ein erstes Informationstreffen statt. Als ich in Allermöhe eintraf, saßen da, unter mehr als 20 Personen, auch schon ein paar Damen aus ‚meinem‘ Pop-Chor. Ich glaube … weiter lesen

Valentinstag 14. Februar 2020

veröffentlicht am 22. Januar 2020

Der Liebe Beziehung, Raum, Gestalt und Zeichen zu geben, ist eine Kunst. Eine Kunst, die der Heilige Valentin zu beherrschen schien. Auf ihn, der verbotene Liebespaare getraut hatte, geht der Brauch des Valentinstages an einem jeden 14. Februar als „Tag der Liebenden“ zurück. Seit einiger Zeit wird dieser Tag in den Vier- und Marschlanden besonders … weiter lesen

Das einzig Beständige ist der Wandel – Abschied am 19. Januar 2020

veröffentlicht am 15. Januar 2020

5 Jahre mit Option auf Verlängerung – so stand es 2014 in der Ausschreibung für die regionale Projektstelle. Nun gehen die 5 Jahre zu Ende und die Option auf Verlängerung ist entfallen, weil im Kirchenkreis zur Zeit Regionalstellen grundsätzlich nicht mehr verlängert werden. So endet meine Zeit in den Vier- und Marschlanden zum 31.Januar 2020 … weiter lesen

Max Grunwald: Der 12-jährige Jesus in der Allermöher Dreieinigkeitskirche

veröffentlicht am 12. Januar 2020

Gemälde von Max Grunwald an der Orgelempore (1957) nach Lukas 2,41-52 (zum Vergrößern bitte die Miniatur anklicken)

Max Grunwald: Jesus läßt sich in der Dove-Elbe taufen

veröffentlicht am 7. Januar 2020

Das Evangelium für den 1. Sonntag nach Epiphanias (12. Januar 2020) berichtet von der Taufe Jesu durch Johannes im Jordan (Matthäus 3, 13-17). Max Grunwald hat diese Szene in seinem Bilderzyklus an der Orgelempore 1957 an die Dove-Elbe verlegt. (zum Vergrößern bitte das Bild anklicken)